Bebauungsplan

1042 - Rumeln-Kaldenhausen

für einen Bereich:

Der Entwicklung zu mehr Verdichtung und einer höheren Zahl von Wohnungen in den Gebäuden soll mit Hilfe dieses Bebauungsplanes entgegengewirkt, die Einfami­lien-Einzelhaus-Bebauung soll beibehalten werden. Um diese Ziele sicherzustellen, reicht ein einfacher Bebauungsplan gem. § 30 Abs. 3 BauGB aus, der Aussagen treffen soll über: · die höchstzulässige Zahl der Wohnungen in Wohngebäuden (eine Wohnung pro Gebäude), · Festsetzung von Mindestgrößen für die Baugrundstücke (400 qm bei Einzelhäu­sern, 700 qm bei

Verfahrensschritt:

  • Aufstellungsbeschluss

Verfahrensübersicht:

Bpl 1042

Datum Verfahrensschritt
28.07.2003 Aufstellungsbeschluss